Philosophie

Interview mit Christian Demmelmair

Christian Demmelmair, Demmelmair GmbH in Hilgertshausen (DAH)

Christian Demmelmair

 

Die Max Demmelmair GmbH – gegründet 1984 – liegt mittlerweile in den Händen der zweiten Generation, erfolgreich geleitet von Geschäftsführer Christian Demmelmair.
Hier im Interview mit Christian Seebauer (CS):

 

CS: Sie leiten nun seit 2011 den Betrieb des Vaters. Ein Traumberuf oder eher eine Verpflichtung?
Christian Demmelmair: (lacht) „Beides! Niemand hat mich dazu gezwungen. Ein Traum ist es schon. Hier habe ich meine Familie gefunden und damit meine ich wirklich jeden einzelnen Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin!“
CS: Ein doppelter Diplomingenieur („Dipl. Ing. FH, Dipl. Wi-Ing. FH“ Anm. d. Red) im bodenständigen Handwerk, der von seinen Mitarbeitern geduzt wird. Sind das nicht viele Widersprüche?
Christian Demmelmair: „Das Wichtigste zu erst: Der gute Umgang mit Menschen, seien es unsere Kunden, oder unsere Mitarbeiter, ist für mich eine Herzensangelegenheit. Und wenn mich ein Lehrling duzt und damit seine Gefühle, seine Ideen aber eben auch Kritik ausdrücken kann, ist es vor allem eins: Ehrlich.“
Cs: Womit wir beim Thema wären. Wie ehrlich ist die Baubranche überhaupt noch?
Christian Demmelmair: (schweigt ein paar Sekunden und nickt). „Eine gute Frage, ja. – Für mich ist das Schönste, wenn Kunden immer wieder kommen. Nun schon die zweite Generation. Und wenn uns unsere Kunden und Kundinnen mit guten Erfahrungen an deren Freunde weiterempfehlen. Einfach, weil – krass ausgedrückt – die schlimmsten Befürchtungen am Bau bei anderen eingetreten sind und sie selbst nur Gutes berichten können. Man kann heute aber nicht mehr verallgemeinern. Ein guter Handwerker ist der, der seinen Kunden etwas gibt, dass mehr wert ist, als es kostet. Gefühle mit eingeschlossen. Leider gibt es davon heute zu wenige…“
CS: Kann man sich Gefühle denn als Chef heute noch leisten?
Christian Demmelmair: „Gefühle gehören zur Gemeinschaft. Wer beim Fussball nicht über ein Tor jubeln kann, soll zu Hause bleiben. Und wer in der Firma keinen Platz hat, wo er auch emotional teilhaben darf, hat definitiv den falschen Job. Niemand geht in die Arbeit, um dort seine Lebenszeit zu verlieren! Ja, es interessiert mich, was um mich herum passiert. Und ja, Gefühle sind für mich mehr Wert, als jedes Geld der Welt. Ein Kunde, der sich freut. Ein Mitarbeiter der…“
CS: …sich heute schlapp fühlt, weil er am Abend zu lange fort war….
Christian Demmelmair: „Wird absolut überbewertet! Wer nur nach dem Schlechten sucht, wird es ja auch finden. Nein, ich beachte lieber die guten Leistungen. Jeder hier bei uns macht sein Ding. Egal ob Meister, Vorarbeiter oder Lehrling: Die wissen alle, dass ich ihnen was zutraue. Auch beim Kunden. Und es macht doch auch Freude, vor Ort zu zeigen, was man drauf hat!“
CS: Und das ist bestimmt nicht so leicht. Die Branche hat sich stark verändert…
Christian Demmelmair: „Die Anforderungen sind heute oft schon eine halbe Doktorarbeit, stimmt. Dafür konnte man mit intelligenter Heizungs- und Elektrotechnik noch nie so viel Geld einsparen, wie heute. Aber auch die Ansprüche an die Esthetik und an das Wohlbefinden in den Wohnräumen sind heute so hoch wie nie. Dafür macht es einfach große Freude, neben der rein technischen Anforderung auch etwas Schönes zu übergeben!“
CS: Etwas Schönes übergeben… Übergeben Sie den Betrieb auch eines Tages an ihre Kinder?
Christian Demmelmair: „Da ist es noch weit hin! Erst einmal heißt es arbeiten, ausbilden und Wissen weitergeben. Da dürfen also noch viele Azubis dran! Wir bilden seit vielen Jahren aus und übernehmen auch. Und es macht mich schon ein wenig Stolz, dass auch mein Sohn bei uns seine Lehre macht. Weil er das selbst so will.“
CS: Wagen Sie einen Blick in die Zukunft? Was wäre Ihnen da wichtig?
Christian Demmelmair: „Immer noch meine Familie, die Mitarbeiter und natürlich unsere Kunden. Ich hoffe, dass es uns auch in Zukunft gelingt, das Menschliche in den Vordergrund zu stellen, fair und anständig zu bleiben. Das darf sich von unser jeder erwarten und dafür steht jeder einzelne von uns. Das macht es aus, was mich täglich motiviert!“
CS: Herr Demmelmair, Danke für dieses Gespräch!

Arbeiten am Livello II, Demmelmair GmbH Arbeiten am Livello II in Dachau, Demmelmair GmbH Demmelmair GmbH, Dachau, Fürstenfeldbruck, München

Teilen Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.